Anzeige

Logo goodnews4Plus

Verleihung beim 12. Pierre Pflimlin-Symposium im Brenners Park-Hotel

Erwin Teufel erhält "Goldenes Coeur de l’Europe" in Baden-Baden - "Wie können wir das positive Erbe der Aufklärung, der Menschenrechte und der Bürgerfreiheiten bewahren?"

Erwin Teufel erhält "Goldenes Coeur de l’Europe" in Baden-Baden - "Wie können wir das positive Erbe der Aufklärung, der Menschenrechte und der Bürgerfreiheiten bewahren?"
Erwin Teufel ist Preisträger des „Goldenen Coeur de l’Europe“ 2019. Annegret Kramp-Karrenbauer erhielt den Preis im Jahr 2017.

Baden-Baden, 05.12.2018, 00:00 Uhr, Bericht: Christian Frietsch Nach dem luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn in diesem Jahr und Annegret Kramp-Karrenbauer im vergangenen Jahr, wird Erwin Teufel am 10. April 2019 in Baden-Baden während des 12. Pierre-Pflimlin-Symposiums mit dem «Goldenen Coeur de l’Europe» ausgezeichnet. Von allen Ministerpräsidenten Baden-Württembergs brachte es Erwin Teufel auf die längste Amtszeit.

Er regierte von 1991 bis zu seinem Rücktritt im Jahr 2005 das Land in Koalitionen. Sein katholisch geprägtes Weltbild bot für moderne und aufgeklärte Kräfte viele Angriffsflächen. Doch Erwin Teufel überraschte seine Kritiker immer wieder mit staatsmännischen Sichten und philosophischem Anspruch.

«Wie können wir das positive Erbe der Aufklärung, der Menschenrechte und der Bürgerfreiheiten bewahren und gleichzeitig erkennbare Fehlentwicklungen verhindern und korrigieren?», fragte sich Erwin Teufel schon 1996, als er aus der damaligen großen Koalition, die er zusammen mit Dieter Spöri führte, in eine neue Regierung mit der FDP eintrat. Seine beispiellose Karriere führten den CDU-Politiker vom Amt des Bürgermeisters durch alle politischen Ebenen bis zu europäischen Aufgaben als Mitglied des Verfassungskonvents.

Für die Findungskommission zur Verleihung des «Goldenen Coeur de l’Europe» gehört Erwin Teufel auch an die Seite von Pierre Pflimlin, dem die Rolle Strasbourgs innerhalb der Europäischen Union in hohem Maße zu verdanken ist. Erwin Teufel tauschte sich mit Pierre Pflimlin bis zu dessen Tod im Jahr 2000 regelmäßig aus.

Erster Träger des «Goldenen Coeur de l’Europe» war 1996 der ehemalige französische Ministerpräsident, Präsident des Europäischen Parlaments und Strasbourger Maire, Pierre Pflimlin. Es folgten Dr. Klaus Kinkel, damals Bundesaußenminister, Daniel Hoeffel, ehemaligen französischen Minister, Dr. Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. und ehemaliger Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, Alfred Grosser, französischer Publizist, Annegret Kramp-Karrenbauer, damals Ministerpräsidentin des Saarlands, und Jean Asselborn, Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten des Großherzogtums Luxemburg. Mitglieder der Findungskommission «Goldenes Coeur de l’Europe»: René Eckhardt, Christian Frietsch, Alain Howiller, Günter Knappe, Frank Marrenbach, Nadja Milke, Prof. Hans-Ulrich Müller-Russel, Hermann Rauch, Prof. Peter Steinbach, Robert Walter. Veranstalter der Pierre Pflimlin-Symposien sind goodnews4.de und Brenners Park-Hotel & Spa.


Zurück zur Startseite und zu den weiteren aktuellen Meldungen.


goodnews4-Logogoodnews4Baden-Baden Breaking News kostenlos abonnieren!
Jeden Tag sendet goodnews4.de die wichtigste Nachricht als News-E-Mail.
Hier klicken und abonnieren!