Audio

Eberhard Blaschka neuer FDP-Kreisvorsitzender

Eberhard Blaschka neuer FDP-Kreisvorsitzender

Eberhard Blaschka, neu gewählter Kreisvorsitzender FDP Baden-Baden

Einstimmig wählten gestern die FDP-Mitglieder Eberhard Blaschka zu ihrem neuen Vorsitzenden. Gerd Kerbe und Wilfried Mitzel wurden als Stellvertreter gewählt und mit Robert Kaiser wird auch ein neuer Schatzmeister das Geld beim Kreisverband zusammenhalten. Die bisherige Kreisgeschäftsführerin und Tochter Stefanie Blaschka legte aus beruflichen Gründen das Amt nieder, ihr folgt Ralf Kaiser.

Maffay-Stiftung widerspricht erneut IWF | Albert Luppart

Maffay-Stiftung widerspricht erneut IWF | Albert Luppart

Albert Luppart, Geschäftsführung der Peter Maffay Stiftung

Fast vier Wochen nach den Vorwürfen von Peter Maffay und dessen Stiftung gegen den Veranstalter des Internationalen Wirtschaftsforums Baden-Baden, ging gestern IWF-Initiator Reinhard Hofmann mit einer Presseerklärung in die Offensive. «Haltlose Vorwürfe und unwahre Behauptungen» und «Reinhard Hofmann ist entsetzt über Lügen», heißt es in der Headline der IWF-Mitteilung, die sich gegen eine Erklärung von Anfang November der Peter Maffay Stiftung richtet.

Patrick Meinhardt im goodnews4-O-TON-Interview

Patrick Meinhardt im goodnews4-O-TON-Interview

Patrick Meinhardt, Mitglied FDP-Fraktion Gemeinderat Baden-Baden

Heftig reagierte FDP-Stadtrat Patrick Meinhardt auf die Erklärung des Baden-Badener CDU-Kreisvorsitzenden Peter Wick. «Ich glaube, der CDU-Kreisvorsitzende weiß gar nicht von was er spricht, er sollte vielleicht den Telefonhörer in die Hand nehmen, dann wüsste er um was es geht», empörte sich Patrick Meinhardt im goodnews4-O-TON-Interview. Peter Wick hatte dem FDP-Politiker am Freitag in einer schriftlichen Erklärung &lauqo;eine unglaubliche Geringschätzung der ehrenamtlichen Arbeit der Stadträtinnen und Stadträte» vorgeworfen.

Jugendliche in Baden-Baden noch vorne bei "alkoholbedingten Krankenhausbehandlungen" | Karin Marek-Heister

Jugendliche in Baden-Baden noch vorne bei "alkoholbedingten Krankenhausbehandlungen" | Karin Marek-Heister

Karin Marek-Heister, Kommunale Suchtbeauftragte der Stadt Baden-Baden

Die aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes zu alkoholbedingten Krankenhausbehandlungen bei Kindern und Jugendlichen lassen durchatmen. 3226 Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von einschließlich 19 Jahren mussten in Baden-Württemberg im Jahr 2013 «wegen einer alkoholbedingten Erkrankung in einem der baden-württembergischen Krankenhäuser vollstationär behandelt werden».

Polizei warnt wegen Häufung von Einbrüchen | Patrick Bergmann

Polizei warnt wegen Häufung von Einbrüchen | Patrick Bergmann

Patrick Bergmann, Pressesprecher Polizeipräsidium Offenburg

Über eine geradezu dramatische Häufung von Einbrüchen berichtet das auch für den Raum Baden-Baden zuständige Polizeipräsidium Offenburg. «Nein eine konkrete Erklärung haben wir noch nicht», sagte Polizeisprecher Patrick Bergmann im goodnews4-O-TON-Interview. Nicht besonders erfreut dürfte die Gemeinde Hügelsheim sein über eine offensichtlich ganz besondere Begeisterung der Einbrecher für das Spargeldorf.

Großeinsatz wegen Papst Franziskus auf Baden Airport | Karin Stürzel

Großeinsatz wegen Papst Franziskus auf Baden Airport | Karin Stürzel

Karin Stürzel, Leiterin der Pressestelle des Polizeipräsidiums Offenburg

Gespannt erwarteten gestern vermutlich mehrere hundert Sicherheitskräfte auf dem Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden die Ankunft von Papst Franziskus. Im goodnews4-O-TON-Interview wollte Karin Stürzel, Leiterin der Pressestelle des Polizeipräsidiums Offenburg, keine Details nennen: «Wir waren der Ausweichflughafen und wir waren mit ausreichend vielen Einsatzkräften vor Ort auf die Landung des Papstes gut vorbereitet.» Die Einsatzvorgaben seien grundsätzlich die Sicherheit des Papstes freie Fahrt in Richtung Frankreich gewesen.

PFC: Rastatter Landratsamt möchte sich absichern | Jörg Peter

PFC: Rastatter Landratsamt möchte sich absichern | Jörg Peter

Jörg Peter, Erster Landesbeamter des Landkreises Rastatt

«Selbst wenn für den Bereich Rastatt geringfügige PFC-Belastungen auftreten, gelten die Lebensmittel und das Trinkwasser als mangelfrei und zum Verzehr geeignet», beruhigte Jörg Peter, Erster Landesbeamter des Landkreises Rastatt, im goodnews4-O-TON-Interview erneut die besorgte Öffentlichkeit, zu der auch Bürger im westlichen Stadtkreis Baden-Baden gehören. Bei der Verursacher-Forschung sind unterschiedliche Vermutungen im Spiel.

Thermalwasser-Debakel | Rolf Pilarski

Thermalwasser-Debakel | Rolf Pilarski

Rolf Pilarski, FDP-Fraktionschef Gemeinderat Baden-Baden

Fehlende Hartnäckigkeit kann man Rolf Pilarski nicht anlasten. Seit geraumer Zeit holt sich der Baden-Badener FDP-Fraktionschef immer wieder eine blutige Nase bei den für die Baden-Badener Thermalbrunnen verantwortlichen Behörden. Die Brunnen plätschern schon seit Februar letzten Jahres nicht mehr. Trotz der vielen Interventionen von Rolf Pilarski. Der hatte nun die blutige Nase voll und wandte sich an die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die am Montag prominent titelte: «Baden-Baden − Kein Wasser in Baden.»,

Millionen-Diebstahl im Mercedes-Werk in Rastatt | Patrick Bergmann

Millionen-Diebstahl im Mercedes-Werk in Rastatt | Patrick Bergmann

Patrick Bergmann, Pressesprecher Polizeipräsidium Offenburg

«Seit Jahresmitte 2014 ermittelt das Kriminalkommissariat Rastatt wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und gewerbsmäßiger Hehlerei von Navigationsmodulen zum Nachteil einer deutschen Automobilfirma», erklärte gestern Vormittag die Polizei. Und es bedarf wenig Fantasie, um herauszufinden, dass es sich bei dem Geschädigten um das Mercedes Benz Werk in Rastatt handelt. Es handelt sich nach derzeitigen Erkenntnissen um ein Diebstahlvolumen von sage und schreibe 4.000 Navigationsgeräten, mit dem ein schwunghafter Handel in Gang kam. «Der Schaden dürfte den sechsstelligen Bereich überschreiten», erklärte Polizeisprecher Patrick Bergmann im goodnews4-O-TON-Interview.

Keine Wende vor Verwaltungsgerichtshof | Werner Hirth

Keine Wende vor Verwaltungsgerichtshof | Werner Hirth

Werner Hirth, Erster Bürgermeister von Baden-Baden

«Der Senat hat nach meiner Auffassung zum Ausdruck gebracht, dass es an dem erstinstanzlichen Urteil des Verwaltungsgerichtes Karlsruhe nichts zu kritisieren gibt», deutete Jan Dohle, Rechtsanwalt der Treubau AG, die Ausführungen des Gerichtes. «Es liegt nicht ganz im Unwahrscheinlichen, dass das erste Urteil bestätigt wird», ist auch Baden-Badens Bürgermeister Werner Hirth nicht mehr überzeugt von einer Wende zu Gunsten des gemeinsamen Projektes der städtischen Tochter GSE und der Sinzheimer Baugesellschaft Ideal Wohnbau.

<<  28 29 30 31 32 [3334 35 36 37  >>