Video

Montag, 30. November 2015

Ehemaliger SPD-Stadtrat Emil Matzkuhn feierte 102. Geburtstag | Emil Matzkuhn, Wofgang Grenke

Ehemaliger SPD-Stadtrat Emil Matzkuhn feierte 102. Geburtstag | Emil Matzkuhn, Wofgang Grenke

Emil Matzkuhn, ehemaliger SPD-Stadtrat Baden-Baden | Wolfgang Grenke, Präsident IHK Karlsruhe

Baden-Baden, 30.11.15 Der Erste Weltkrieg hatte noch nicht begonnen als Emil Matzkuhn geboren wurde. Am Freitag wurde der legendäre ehemalige Baden-Badener SPD-Stadtrat 102 Jahre alt. Als prägendes Erlebnis seines langen Lebens nannte der Jubilar im goodnews4-VIDEO-Interview seine Zeit als Soldat im Zweiten Weltkrieg. Er ließ keinen Zweifel an seinem Verhältnis des in unseren Tagen wieder aktuellen Themas von Kriegseinsätzen.

Donnerstag, 05. November 2015

Bundesverdienstkreuz für Richard Schmitz

Bundesverdienstkreuz für Richard Schmitz

Richard Schmitz, Nils Schmid, Wolfgang Grenke u.a.

Baden-Baden, 05.11.15 Die Übergabe des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland 1.Klasse für Richard Schmitz hatte auch einen Hauch der großen Politik. Im goodnews4-VIDEO-Interview würdigte Nils Schmid, Finanz- und Wirtschaftsminister, «das nachhaltige Engagement» des ehemaligen Brenners-Direktors. Wolfgang Grenke, IHK-Präsident und Freund des Geehrten, ging im goodnews4-Interview nach der Feier noch auf einen speziellen Wesenszug von Richard Schmitz ein.

Samstag, 10. Oktober 2015

Baden-Baden-Umfrage unter dem Brandenburger Tor

Baden-Baden-Umfrage unter dem Brandenburger Tor

goodnews4-VIDEO-Umfrage in Berlin

Was fällt Ihnen zu Baden-Baden ein?, fragte goodnews4.de Menschen vor und unter dem Brandenburger Tor in Berlin. Bei der nicht repräsentativen Video-Umfrage traf goodnews4.de Berliner, Geschäftsleute und Touristen aus aller Welt. Ein grandiose Ergebnis: Von den 30 Befragten, gaben 27 an, unsere Stadt zu kennen. Doch genauso bemerkenswert ist, dass Baden-Baden offenbar ausschließlich von seinem großen alten Ruf als Kurstadt lebt, die immer wieder genannt wurde.

Samstag, 11. Juli 2015

Flammendes Statement für deutsch-russische Kultur | Valery Gergiev, René Lohs

Flammendes Statement für deutsch-russische Kultur | Valery Gergiev, René Lohs

Valery Gergiev, Dirigent, Intendant des Mariinsky-Theaters St. Petersburg | René Lohs, Beiratsvorsitzender der Deutsch-Russischen Kulturgesellschaft

Bemerkenswert ist nicht nur die Ehrung allein, die der russische Star-Dirigent gestern im Festspielhaus Baden-Baden erfuhr, sondern vor allem der Zeitpunkt. Ausgerechnet zum 200. Geburtstag der interkulturellen Beziehungen zwischen Baden-Baden und Russland erinnern die offiziellen Beziehungen von Deutschland und Russland an die unseligen Zeiten des Kalten Krieges. Die Russen sind in den Krieg in der Ukraine verwickelt und die NATO übt nahe der russischen Grenze.

 

 

Donnerstag, 05. März 2015

Baden-Baden auf dem Rückzug von Sotchi | Margret Mergen, Lutz Benicke

Baden-Baden auf dem Rückzug von Sotchi | Margret Mergen, Lutz Benicke

Margret Mergen, Oberbürgermeisterin von Baden-Baden | Lutz Benicke, Vorsitzender Partnerschaftsverein Baden-Baden

Vermutlich wusste der ehemalige Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner nicht so ganz wie ihm geschah. Am 13. April 2011 durfte er bei Christian Wulff in Berlin antreten. Der damalige Bundespräsident bedeutete dem Oberbürgermeister, dass übergeordnete staatsräsonale Gründe es verlangten, dass die Baden-Badener doch ihre Arme weit öffnen sollten für die russische Olympiastadt Sotchi. Die Spatzen hatten es schon von den Berliner Dächern gepfiffen, dass in dieser Sache der damals noch gelittene Wladimir Putin gefingert haben soll. Doch nun ist zumindest das offizielle Baden-Baden wieder auf dem Rückzug.

Montag, 19. Januar 2015

Pierre Boulez zum Ehrenbürger von Baden-Baden ernannt | OB Margret Mergen, Marion Thiem

Pierre Boulez zum Ehrenbürger von Baden-Baden ernannt | OB Margret Mergen, Marion Thiem

Margret Mergen, Oberbürgermeisterin von Baden-Baden | Marion Thiem, Assistentin von Pierre Boulez

«Dass es seine Werke direkt beeinflusst hat, kann man so nicht sagen, aber er hat vor allem in Baden-Baden komponiert − das wusste man in Paris und in der ganzen Welt», beschrieb Marion Thiem gestern Abend im goodnews4-VIDEO-Interview die Beziehungsgrundlage zwischen Pierre Boulez und unserer Stadt. Seine wohl engste Mitarbeiterin beschrieb den Rang, den unsere Stadt in den letzten fünf, sechs Jahrzehnten im Leben von Pierre Boulez einnahm.

Donnerstag, 15. Januar 2015

Ryanair-CEO Michael O‘Leary im goodnews4-VIDEO-Interview

Ryanair-CEO Michael O‘Leary im goodnews4-VIDEO-Interview

Michael O’Leary, CEO Ryanair

Insgesamt 13 Verbindungen, darunter Barcelona-Girona, London und Malaga, gehören zum neuen Sommerflugplan des Flughafens Karlsruhe/Baden-Baden. Eigens für diese guten Nachrichten war gestern Michael O’Leary, CEO von Ryanair, auf den Baden-Airpark gereist. Im goodnews4-VIDEO-Interview hatte er aber noch jede Menge weitere gute Nachrichten und Visionen. «Von einer halben Million Passagiere jetzt zu über einer Million Passagiere in den nächsten Jahren» will Michael O’Leary die Fluggastzahlen am Baden-Airport allein für Ryanair steigern.

Samstag, 01. November 2014

Max von Baden zur Geschichte der Staufer

Max von Baden zur Geschichte der Staufer

Max Markgraf von Baden

Wir einfachen bürgerlichen Menschen denken gerade mal so knapp über den Tag hinaus. Wenn es gut kommt, dann hat die Familiengeschichte vielleicht den Vornamen irgendeines Urgroßvaters oder einer Urgroßmutter parat. Vielleicht ein bisschen von diesem und jenem Kriegsgrauen oder einige andere ähnlich vage Überlieferungen. Ohne aufwendigere Forschungen wissen wir also nicht wirklich viel über unsere Herkunft und die Schicksale unserer ferneren Ahnen. Anders liegt der Fall bei unserer Königlichen Hoheit, dem Markgrafen Max von Baden, der im goodnews4-VIDEO-Interview über das große Geschlecht der Staufer berichtet.

Samstag, 13. September 2014

goodnews4-Sommergespräch mit Frank Scherer

goodnews4-Sommergespräch mit Frank Scherer

Frank Scherer, Landrat der Ortenau

Gemeinsam mit Roland Ries, Oberbürgermeister von Strasbourg, regiert Frank Scherer, Landrat der Ortenau, auch den Eurodistrikt Strasbourg/Ortenau. So liegt es nahe, dass sich der Landrat mehr als andere Kommunal- und Landespolitiker mit dem politischen Europa und dessen Wirkung bei den Bürgern auseinandersetzt. Im goodnews4-Sommergespräch machte Frank Scherer angesichts der derzeit aufgewühlten Weltlage auf Europa «als Friedensmodell» aufmerksam, das auch «funktioniert».

Mittwoch, 02. Juli 2014

Sorge um Parlamentsstandort Strasbourg | Daniel Caspary und Christian Frietsch

Sorge um Parlamentsstandort Strasbourg | Daniel Caspary und Christian Frietsch

Daniel Caspary, Europaabgeordneter aus Karlsruhe, CDU

«Freiheit und Demokratie gegen die Finsternis über Götter und Könige hinweg», beschwor Iglessias Turrión gestern im Europäischen Parlament den revolutionären Geist der europäischen Demokratiebewegung. Viel genutzt hat die flammende Bewerbungsrede nicht. Schließlich wählten 409 der 751 Europaabgeordneten Martin Schulz, den deutschen SPD-Politiker, in eine zweite Amtszeit, die er allerdings zur Halbzeit nach zweieinhalb Jahren an einen konservativen Parlamentarier abgeben wird. Auch zur Standortfrage Strasbourg wurde erneut die Forderung nach der Selbstbestimmung des Parlamentes laut, obgleich die gültigen europäischen Verträge den Standort festschreiben.

<<  104 105 106 107 108 109 110  >>